Hörgeräte Anpassung

Der erste Weg führt in der Regel zum HNO-Arzt, der nach gestellter Diagnose den Vorschlag einer Hörgeräte-Ausprobe macht.

Hier beginnt der Aufgabenbereich des Akustikers. Auch er macht einen Hörtest und führt anschliessend ein ausführliches Beratungsgespräch durch, bei dem unter anderem die Problemsituationen bezüglich des Hörens festgehalten werden.
Aufgrund dieser Hördaten werden verschiedene Hörtechniken vorgeschlagen und deren Vor- und Nachteile erklärt.

Jetzt treffen Sie die Entscheidung, welche Hörtechnik Sie wünschen und bei der Ausprobe erleben möchten.

Anschliessend wird die Ohrabformung genommen, nach der die passgenaue Ohrschale individuell angefertigt wird.

Beim nächsten Termin wird Ihnen die Hörtechnik, sowie deren Handhabung genau erklärt, gegebenenfalls in der Einstellung Ihrem ersten Höreindruck angeglichen und schließlich zur Ausprobe zur Verfügung gestellt, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, das Gerät in Ihrer gewohnten Umgebung zu tragen und zu erleben.

Der dritte Termin dient der Feinanpassung der Hörtechnik, sowie der Kontrolle des Hörerfolgs mittels verschiedener Hörtests.

“Sind Sie zufrieden?!“

Dann erfolgt bei Ihrem HNO-Arzt die abschließende Kontrolle.