Tinnitus

TinitusDas Wort Tinnitus kommt vom lateinischen Wort “tinnire” = klingeln. Die  meisten Menschen beschreiben ihren Tinnitus als ein Klingeln, während andere ein Brummen, Summen oder Pfeifen wahrnehmen.
Doch eines haben die unterschiedlichen Ausprägungen gemeinsam: Tinnitus ist niemals angenehm. Einfach ausgedrückt: Tinnitus ist die Wahrnehmung von  Geräuschen, die nicht aus der Umgebung kommen.
Leider ist nur wenig über die Ursachen von Tinnitus bekannt. Die Behandlung von Tinnitus lindert das Symptom, eine vollständige Heilung gibt es in der Regel nicht.

Es gibt Therapiemethoden mit ganz  unterschiedlichen Ansätzen. Studienergebnisse zeigen, dass Hörsysteme  Tinnitusgeräusche erfolgreich “maskieren” oder ausblenden können. Zudem gibt es spezielle Geräte, die ähnlich aussehen wie Hörsysteme und  “Tinnitusmasker” oder “Noiser” genannt werden. Sie können so programmiert werden, dass sie die Aufmerksamkeit vom störenden Geräusch  im Ohr abziehen. Das macht es leichter, sich wieder auf seine akustische Umgebung zu konzentrieren.

Einige Therapiemethoden setzen Entspannungstechniken ein wie zum Beispiel die “Progressive  Muskelrelaxation” von Jacobsen. Ein weiterer Ansatz sind kognitive Therapiemethoden, die den Betroffenen vermitteln, wie sie auf  emotionaler Ebene leichter mit dem Tinnitus zurechtkommen und ihre Lebensqualität verbessern können. Ihr Arzt oder Ihr Therapeut wird Sie beraten, welche Therapieform die richtige für Sie ist.

Tinnitus kann ab und zu auftreten, mit wechselnden Intensitäten oder  gleichbleibend. Von einem chronischen Tinnitus spricht man, wenn er über einen längeren Zeitraum vorhanden ist.